Rezepte

Hier finden Sie eine Übersicht unserer Lieblingsrezepte!

Krustenbraten

für 4-6 Personen 2,8 kg Schinken mit Schwarte

1 Möhre, 1 Zwiebel, 3 Nelken, 5 Wacholderbeeren, 10 schwarze Pfefferkörner, 1 TL Kümmelkörner, 3 Loorbeerblätter, ca. 500 ml Bier, Salz , Pfeffer aus der Mühle

  1. Den Backofen auf 200°C vorheizen. Den Braten mit Salz einreiben. Ca. 2l Wasser in einen Bräter füllen und den Braten mit der Schwartenseite in den Bräter legen. Möhre schälen. Zwiebel mit der Schale halbieren, mit der Möhre und den Gewürzen dazugeben und 20 min. auf der unstersten Schine des Backofens garen.
  2. Den Braten aus dem Ofen nehmen und rautenförmig einschneiden. Nun mit der Schwarte nach oben bei 170°C , 2Std. weitergaren.
  3. Den Ofen auf 200°C aufheizen und wenn der Braten bräunt und Blasen wirft mit Bier übergießen, dies mehrmals wiederholen.
  4. Den Ofen auschalten, den Braten ruhrn lassen und den Fond mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Stärke nach wunsch abbinden. 

Zubereitungszeit ca.3 Stunden. 

 

Guten Appetit . Den Braten können Sie gerne bei uns Vorbestellen , auch gepökelt ein Genuß! 

Marinierte Lammkotelettes mit Rosmarinkartoffeln

Zutaten für 4 Personen:
8 Lammkotelettes doppelt
3Knoblauchzehen
1Bd. Petersilie
1/8 l Olivenöl
El Balsamico
Pfeffer
1 kg Kartoffeln
4 Tomaten
6 El Ölivenöl
Salz, Pfeffer, Rosmarin
  
Lammkoteletteskalt abbrausen und trockentupfen.Die Knoblauchzehen schälen und zerdrücken,
Petersilie waschen und kleinschneiden. Aus Öl, Belsamico, Petersilie, und Pfeffer eine Marinade zubereiten, die Lammkoteletts

darin einlegen und mindestes 2 Stunden ziehen lassen. Die Kartoffeln gründlich mit einer Bürste säubern, halbieren und mit der Schale in 4 El Öl rundherum schön braun braten, salzen, pfeffern und mit Rosmarinnadeln bestreuen. Die Tomaten kreuzweise einscheniden, in dem heißen Öl braten und mit frisch gemahlenem Pfeffer würzen. Inzwischen die Lammkoteletts aus der Marinade nehmen und in einer zweiten Pfanne in 2 EL heißem Öl von beiden Seiten 2-3 Minuten braten. Mit den Kartoffeln und Tomaten servieren....Guten Apetitt. 

 

    Kikok-Hähnchen „Provencal“       



    ZUTATEN für 4 Personen
                   
    1 Kikok-Hähnchen ca. 1400-1600     gr.
    3 Knollen Knoblauch
    4 frische Rosmarinstiele
    4 frische Thymianstiele
    4 große Salbeiblätter
    2 Lorbeerblätter
    4 Zitronenscheiben
    Meersalz, Pfeffer und Olivenöl
 




    Das Kikok-Hähnchen von innen und außen     gründlich waschen und trocken tupfen.
    Aus Salz und Pfeffer eine Mischung machen und das Hähnchen gut würzen.
    Den Rosmarin und Thymian mit den Zitronenscheiben und Lorbeerblättern
    in die Bauchhöhle des Hähnchens stecken. Dann das Hähnchen mit
    Zahnstocher verschließen oder mit Bindfaden zunähen. Auf der Brust Keule und Rücken
    kleine Schnitte unter die Haut machen und die Salbeiblätter unterschieben.
    Das Kikok-Hähnchen mit Olivenöl, Salz und Pfeffer oder Kikok-Gewürz einreiben.
    Auf ein Alublech oder Bräter legen und mit den Knoblauchzehen umlegen.
    Backzeit ca. 80-90 Minuten bei 180 C im Backofen oder Grill mit Haube.
    Bei Kikok-Hähnchen auf Punktthermometer achten. Das ist absolut sicher.

Frische Kikok Hähnchen können Sie bei uns gerne vorbestellen.....


 

Silvesterparty-Gourmet-Fondue

Zutaten für 4-6 Personen

  • 1,5l Fleischbrühe
  • 400g Rinderfilet
  • 400g Schweinenfilet
  • 400g Putenbrust
  • 1 Salatgurke, 1 gelbe Paprika, 1 rote Paprika, 2 Maiskolben, 1 Kolrabi, 4 Möhren, 2 Austernpilze
  • 200g Mexikanische Sauce, 200g Kräuter Creme fraiche, 200g Kräuterquark, 200g Aioli, 300g Weißbro

Zubereitung:

Fleisch säubern, mit kaltem Wasser abspülen und Küchenkrepp trockentupfen und in mundgerechte Stücke schneiden. Gemüse waschen und putzen, Kohlrabi und Möhren in Stifte,Gurken und Maiskolben in fingerdicke Scheiben und die Paprika in Stücke schneiden. Fleischbrühe auf der Kochstelle erhitzen und in den Fonduetopf umfüllen. Abwechselnd Fleisch und Gemüse auf Fonduegabeln spießen und in der heißen Brühe garen. Quark und Creme fraiche jeweils glatt rühren und als Dip servieren. Dazu das Brot und die fertigen Saucen reichen. 

 

Zur Adventszeit:

Gebratene Gänsekeule

für 4 Personen  

Zutaten:

  • 4 Gänsekeulen
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer, Beifuß, Majoran

 Zubereitung:

Die Gänsekeulen waschen und mit Salz, Pfeffer, Beifuß uns Majoran würzen.
In einem feuerfesten Bräter (oder Auflaufform) mit der Haut nach oben mit kaltem Wasser vollständig bedecken und im (noch) kalten Backofen 250 Grad eine Stunde braten. Anschließend wenden und weitere 50 min garen.

Abschließend die Keulen nochmals drehen und ca. 20 min braten, bis sie kross und goldgelb geworden sind.  

Guten Appetit .   

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------ 

Glasiertes Entenbrustfilet

Zutaten für 4 Personen:

  •   2 Entenbrustfilet á 300 g
  •   Salz und Pfeffer
  •   1 Stück fr. Ingwer
  •    2 El. trockener Sherry
  •    2 El. Sojasauce
  •    2 El. Orangenlikör
  •   3 Msp. Cayennepfeffer
  •    2 El. Öl für die Pfanne
  •     2 Tl. Aceto ballsamico
  •    2 El Aprikosenmarmelade

Zubereitung:

Die Haut der Filets rautenförmig einschneiden, salzen, pfeffern. Ingwer schälen, reiben und mit Sherry, Sojasauce, Likör und Cayennepfeffer verrühren. Filets mit der Marinade bestreichen, mit der Hautseite nach oben in die Marinade legen. 6 Stunden ziehen lassen (besser über Nacht). Filets abtropfen lassen, Fleischseite mit 1 El. Öl bestreichen. Filets mit der Hautseite nach unten in die heiße Pfanne legen und braun anbraten. Dann im vorgeheizten Heißluftofen etwa 20 Minuten bei 150°C garen.
Aceto balsamico, Konfitüre und das restliche Öl verrühren, Filets damit bestreichen und etwa 7 Min. weiter garen. Dann aus dem Ofen nehmen und ca. 10 Minuten ruhen lassen, bevor Sie die Filetstücke mit einem scharfen Messer schräg anschneiden.
Wer es zart-rosa möchte, sollte die Filetstücke etwas früher aus dem Ofen nehmen.
Als Beilage passt: Chillisauce, Basmatireis, Baguette und Rotwein.

Guten Appetit.   

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Entenkeule knusprig

 

 

Entenkeule 45 min. in Salzwasser mit Suppengrün garen,

dann bei 220 Grad ca. 30 min. im Backofen knusprig backen.

Als Beilage empfehlen wir : Knödel und Apfelrotkohl 

 

Guten Appetit  

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 

Schweinefilet im Rindfleischmantel

Zutaten für zwei Stück:

  • 2 Filets à 500g = 1 kg
  • 2 große Rinderrouladen à ca 180g
  • 4 Scheiben gekochter Schinken
  • 4 Wirsingblätter
  • 4 Scheiben Deutscher Gouda
  • 1EL Grillgewürz (paprikabetont)

Diesen Braten gibt´s auch bei uns fertig zu kaufen.... am Besten vorbestellen 

Zubereitung:  

  1. Die Wirsingblätter ca. 3 min. blanchieren, in kaltem Wasser abschrecken und abtupfen.
  2. Auf die Rouladenscheiben 2 passend zugeschnittene Wirsingblätter legen und darauf 2 Scheiben gekochten Schinken geben.
  3. 2 Käsescheiben hinzufügen. Das Filet rundrum würzen und auf die Mitte der Rouladenscheibe legen.
  4. Zuletzt alles sorgfälltig zusammenrollen und schnüren.

Als Scheibe kann man sie Kurzbraten,                Backofen  130-150°C, Kern 65°C, je kg 50-60 Min.  

Beilagen:  Buttererbsen und Pommes frites   oder  Blumenkohlsalat und Petersilienkartoffeln

 

Guten Appetit.  

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 

 

 

Schmeckt immer... 

 

Schlemmergulasch mit buntem Gemüse

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 kg Gulasch z. B. aus der Kugel
  • 2 rote Paprika
  • 2 gelbe Paprika
  • 2 mittelgroße Zwiebeln
  • 1 EL Butterschmalz
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 l Rinderfond (Brühe)
  • Jodsalz
  • Pfeffer
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 Tomaten
  • 1 kl. Bund Koriander

 

Zubereitung

Die Paprika waschen, halbieren, entkernen, in Streifen schneiden. Zwiebeln schälen, halbieren, in Scheiben (Streifen) schneiden. Das Fleisch in große Würfel zerteilen. Butterschmalz in einem Topf erhitzen, die Fleischwürfel darin scharf anbraten.

 

Anschließend Paprika und Zwiebelstreifen dazugeben, mitdünsten. Tomatenmark hinzufügen, anbräunen. Mit dem Rinderfond auffüllen, zum Kochen bringen. Mit Salz, Pfeffer, dem frisch gepressten Knoblauch würzen und bei geringer Hitze ca. 1 Stunde köcheln lassen.

Evtl. etwas Flüssigkeit nachgießen. Tomaten waschen, grob würfeln.  Korianderblätter abzupfen, grob hacken. Alles zum Gulasch geben und  weitere 45 Minuten mitgaren, bis das Gulasch leicht sämig wird. Nochmals  abschmecken und bis zum Servieren warm stellen.

 Himmel un Ääd

 

Zutaten für 4 Personen:

  • 800g Kartoffeln
  • 800g Äpfel (Boskop)
  • 60g fetten Speck
  • 20g Margarine
  • 1-2 Zwiebeln
  • Zucker
  • 1 1/2 Ringe Blutwurst (Flönz)
  • Mehl

Zubereitung:

Kartoffeln und Äpfel schälen und würfeln. Die Kartoffeln halb garen. Die gewürfelten Äpfel zu den Kartoffeln geben. Mit einer Prise Salz und Zucker würzen.Das Gericht gar kochen und verrühren, daß es musartig wird (evtl. Wasser beigiessen).Abschmecken-bei süssen Äpfel etwas Zitronensaft zufügen. Den in Würfel geschnittenen Speck in Margarine ausbraten, die gehackte Zwiebel zugeben und leicht bräunen. Die Blutwurst in Stücke schneiden und längs halbieren. In Mehl wenden und in der Pfanne in heißem Fett goldbraun braten. Auf dem Kartoffel- Apfelpürree verteilen, darüber dann die Speck-Zwiebel-Mischung geben.

Guten Appetit 

Kürbissüppchen      

  • 2,5 kg Kürbisfleisch
  • 3 Zwiebeln
  • 3 EL Butter
  • 2 EL Zucker
  • 2,5 l Gemüsebrühe
  • 200 g Schlagsahne
  • 1 MS gem. Nelken
  • Muskat nach Geschmack 
  • Salz & Pfeffer

Kürbisfleisch würfeln,Zwiebeln hacken, Fett im Topf erhitzen- Zwiebeln glasig dünsten.Zucker hinzufügen und unter rührenschmelzen. 

Kürbis hinzugeben und 20-25 min.mitdünsten. Einige Kürbiswürfel herausnehmen, Rest würzen, Brühe und die Sahne zugießen, anschließend 20 min. köcheln lassen . Die Suppe pürrieren - abschmecken, Kürbiswürfel und die übrige Sahne hinzufügen.

Guten Appetit.